Entsteige dem Schaum…

… der dich auf’s Neue gebar.

Lange habe ich hier nichts mehr geschrieben, aber jetzt geht es in die konkrete Phase des nächsten Projekts: die Altmühl will beschwommen sein!

Letzte Woche habe ich die obligatorische Erkundungstour auf dem Fahrrad absolviert. Mein Sohn ist spontan mitgekommen und unterwegs haben wir alte und neue Freunde getroffen. Mittwoch sind wir mit dem Zug nach Gunzenhausen gefahren, wo wir Sabine und Melissa getroffen haben. Zu viert sind wir bis Treuchtlingen geradelt und konnten hin und wieder einen Blick auf den Fluss werfen. Der präsentierte sich hier als Zwischending zwischen Bach und Rinnsal, zum Schwimmen nur teilweise geeignet. In Treuchtlingen haben sich unsere Begleiterinnen verabschiedet und wir zwei Männchen sind, nach Kaffeepause bei den Pappenheimern, bis Dollnstein weiter geradelt. Eine freundliche Dame im Fremdenverkehrsbüro organisierte uns auf den letzten Drücker (Feiertag!) ein Zimmer. Vor dem Essen konnte ich noch eine Runde im Fluss drehen. Der Wasserstand war gut ausreichend, die Fließgeschwindigkeit mäßig. Ich denke, ich werde hier meine Schwimmtour beginnen, die Flachstellen im weiteren Verlauf sollten überschaubar sein.

Donnerstag fuhren wir weiter bis Kipfenberg. Während wir auf Mucki und Jürgen warteten, testete ich auch hier die Altmühl. Brustwarzentief und mit kräftiger Strömung zeigte sie sich von einer sehr angenehmen Seite, so, wie ich das gerne habe.

Von Dollnstein bis zur Mündung in den Main-Donau-Kanal sind es 70 Kilometer, damit habe ich ein paar Tage zu tun – ich heiße schließlich nicht Martin 😉 Auch die Ausrüstung ist inzwischen komplett, Details dazu gibt es demnächst auf diesem Sender. Die Logistik bedarf noch einiger Feinplanung: ich kann zwar bis Dietfurt schwimmen, aber wie komme ich von dort wieder weg? Von Eisenbahn ist da weit und breit nichts zu sehen. Möglicherweise fahre ich per Schiff auf dem Kanal nach Kelheim, dort in der Nähe soll es einen Bahnhof geben, mal sehen. Hier einstweilen Fotos von der Erkundungsfahrt:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements

Über modoufall

Manager und Triathlet
Dieser Beitrag wurde unter Altmühl, Swimming, Uncategorized abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Entsteige dem Schaum…

  1. Pingback: Die Altmühl runter | Modou Fall

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s