Nachtrag zum 24h-Schwimmen

Lange habe ich mit mir gerungen, ob ich das hier ausbreiten soll.

Das war jetzt eine schamlose Lüge. Als ich rang, dachte ich nur daran, wie ich das auf dem blog hier unterbringe. Gerungen habe ich dabei mit dem Gasinnendruck in den Gedärmen auf dem letzten Abschnitt beim 24h-Schwimmen im Bottwartal. Keine Ahnung, warum ausgerechnet da die Methanproduktion auf Hochtouren lief. Beim Frühstück hatte ich nichts außergewöhnliches eingeworfen und danach auch abgewartet, bevor ich wieder ins Becken stieg. Wieso auch immer, es rumorte gewaltig. Ich denke, ich bin nicht der Einzige (und wenn, wärs mir egal), den in solchen Situationen der Zweifel über den vollständigen Aggregatzustand dessen plagt, was da drückt. Beim  gemeinen Ausdauersportler kommt das ja gelegentlich mal vor. Und der Volksmund sagt: „Scheiße ist, wenn der Furz was wiegt.“ Ich wartete einen geeigneten Moment ab, in dem ich möglichst gleich weit weg von den nächsten Schwimmern war und öffnete vorsichtig das Überdruckventil. Zum Glück kein Gewicht dabei (physikalisch eigentlich: Masse), eher im Gegenteil. Die Entlastung war erfreulich, aber nur von kurzer Dauer. In regelmäßigen Abständen tutete ich wie ein Mississippidampfer. Leider ist meine schelmische Badehose genau das Gegenteil von Goretex: sie lässt Wasser durch, aber kein Gas! Und so pflügte ich mit einem geblähten Heißluftballon am Arsch (das darf ich jetzt schreiben, ist eh schon egal) meine letzten Bahnen herunter. Mal schauen, ob in der Gallery des Veranstalters was davon zu sehen ist.

Advertisements

Über Günter

Manager und Triathlet
Dieser Beitrag wurde unter Swimming veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s