Wie vermehren sich Bakterien?

Oder Bazillen? Viren? Und wer von denen ist für meine Erkältung veantwortlich? Egal. Ganz egal, was meine Erkältung verursacht hat und wie es sich fortpflanzt, ich rufe hiermit zum Geschlechtsverkehr damit auf!

Schon eigenartig. Früher hätte man diese Mikroorganismen aufgefordert, einem den Anus oral zu säubern. Aber das ist wahrscheinlich nicht mehr politisch korrekt. Wenn ich mich über etwas so richtig aufrege, dann kommt mir halt als Erstes das amerikanische Invektiv in den Sinn. (Kleinen Moment, ich google schnell mal, ob Invektiv das bedeutet, was ich meine. Erleichterung: es passt. Und mit „Schmähung“ habe ich ein weiteres Wort gesehen, das der Verwendung harrt). Die Italiener haben sich die Kombination aus den beiden Varianten zu eigen gemacht und schicken missliebige Zeigenossen „geh in den Hintern machen“. (Oder an die Regierung).

Zurück zum leidigen Thema. Ich habe ein Woche lästiger Erkältung hinter mir und hoffe, dass die Angelegenheit jetzt abgefrühstückt ist. Letzte Nacht konnte ich erstmals durchschlafen, ohne Hustenattacke um 2 Uhr früh. An Training war in dem Zustand nicht zu denken. Gestern (Brückentag) habe ich zu Mittag Feierabend gemacht und bin mit dem MTB zwei Stunden heim gefahren, die volle Runde mit Remstal und Waiblinger Forst. Ein Traum im Spätsommer, ich wusste bald gar nicht mehr, was ich noch ausziehen sollte. Zu dieser Tageszeit konnte ich noch guten Gewissens durch die Wälder brettern, die bald nach Feierabend tabu sein werden (man ist ja Tierfreund). Drei Buntspechten, einem Reiher und einem Bussard bin ich unterwegs begegnet, dazu mehreren Bikern (einem davon zwei Mal) und gut erzogenen Hundehaltern. Also Haltern mit 1-2 gut erzogenen Hunden. Hundetechnisch lebe ich anscheinend auf einer Insel der Seeligen. In Onlineforen und Leserbriefspalten wird allerorts und immerdar auf die bösen Hunde und ihre Weibchen/Herrchen eingedroschen – ich erlebe seit Jahren nur Leute, die ihre Tiere jeder Größe und Rasse stramm im Griff haben und sie beim Nahen eines Radlers oder Läufers zu sich rufen und sitzen machen (wie der Cola-Manager in 1-2-3).

Den Schönbuchlauf morgen habe ich mir trotzdem erst mal geschenkt. Ich fühle mich noch recht matt und der Wetterbericht taugt auch nicht zu 100%. Bevor ich mich drei Wochen vor dem Marathon abschieße, schlafe ich lieber gemütich aus und schaue dann unter der Woche, wie ich wieder an die Form vor der Erkältung anknüpfe. Schließlich habe ich weder Muskelschwund noch Herzkasper zu befürchten.

Advertisements

Über modoufall

Manager und Triathlet
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s