Der 2. Anlauf in Engla…

…nd wurde vorzeitig abgebrochen. Ich hatte auf Google Earth einen Feldweg in der Nähe des Hotels gesehen, dem ich noch eine Chance geben wollte. Beim Loslaufen fiel mir als erstes auf, dass die Temperatur zwar nominal die gleiche war wie gestern, dass aber heute ein fieser Wind blies. Der Feldweg war zunächst noch gut laufbar, aber nur die gut 200 Meter von der Straße bis zum Bauernhof. Dann begann der tiefe Matsch und nach zwei Schritten kehrte ich um. Auf dem Rückweg zur Straße kam der Wind von hinten und ich allmählich auf Betriebstemperatur. An der Kreuzung wurde ich schon wieder übermütig und lief auf der anderen Seite einen Weg entlang, obwohl der in den gleichen Wald führte, in dem ich gestern schon fast ertrunken wäre. Überraschenderweise ging es hier einige hundert Meter ganz gut. Dann wurde auch dieser Weg schiffbar, dazu lagen abgebrochene Äste in der Landschaft und oben in den Bäumen übten sich aufgescheuchte Vögel im Zielkacken. Ich beschloss, dass ich genug Heldenmut bewiesen hatte und unbedingt ins Hotel zurück müsse, mich dessen zu brüsten. Was hiermit geschehen ist.

Advertisements

Über modoufall

Manager und Triathlet
Dieser Beitrag wurde unter Running veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Der 2. Anlauf in Engla…

  1. amina ♥ schreibt:

    hehe *schadenfreude* 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s