Mehrere Medien

Ab wie viel Medien ist man eigentlich multimedial? Zwei reichen sicher nicht, denn „viele“ kommt ja erst nach „2“. Am Freitag hatte ich einen Fotoapparat und eine Actioncam im Einsatz, aber nicht gleichzeitig, zählt also nicht. Die Actioncam kann ja theoretisch auch Ton, aber bei mir kann man das höchstens Geräusch nennen, das hilft auch nicht weiter. Also bleiben wir fürs Erste beim geschriebenen Wort. Viel ist nicht passiert, ich gebe mal einen kurzen Überblick über die sportlichen Highlights der Woche: Am Montag habe ich erfolgreich das Schwimmvereinstraining verpasst, dafür habe ich am Dienstag im Keller Muskeln gestählt. Na ja, an der Maschine gewerkelt. Mittwoch hats zu 2km Schwimmen in der Mittagspause gereicht. Ich muss die Ludwigsburger Freizeitschwimmer wirklich loben. Wenn ich die Debatten in den Onlinforen verfolge, so scheint in vielen Bädern der Republik ein sinnvolles Training im öffentlichen Badebetrieb unmöglich zu sein. In unserem Stadionbad gibt es eine abgezäunte Schnellschwimmerbahn. Diesen Mittwoch war dort aber auch ein Senkrecht-Brustschwimmer unterwegs. Weil sonst nicht viel los war, wollte ich keinen Terz machen und außen rum schwimmen. Was soll ich sagen? Nach wenigen Minuten ist der FREIWILLIG UND UNAUFGEFORDERT unter der Leine durch und hat die Bahn frei gemacht!

Do und Fr war MTB angesagt. Arbeitszeitbedingt war die ganz lange Runde nicht drin, aber Spaß konnt ich auch so generieren. Do bin ich über die Bagger-Autobahn geheizt, die die Baufahrzeuge bei der Zugwiesen-Biotopisierung benutzen. Und am Fr kam die GoPro Hero wieder zum Einsatz. Ich habe eine neue Perspektive ausprobiert und die Cam an die Federgabel geklemmt, und zwar so:

Ich dachte, wenn ich die Klemmung an die oberste Stelle des Standrohrs schiebe und nicht allzu rabiat heize, darf da nix im Weg stehen. Pfiefedackel! Schon beim ersten Ampelstop hörte ich die Reifenstollen an der Klemmschraube längs schrappen. Ich fuhr trotzdem weiter, diesmal nicht über die Tiefbaustelle, sondern oben am Waldrand. Kurz nach der Einfahrt in das zweite Waldstück kam der technische KO. Die Klemmschraube war ab und die Kamera kuhschwanzelte am Gabelschaft. Ein schneller Check ergab keine Beschädigung an der Cam, aber die Schraube liegt da für immer im Wald. Das Video ist trotzdem was geworden.

Am Samstag gabs noch eine Runde Kraft im Keller vor der Hochzeitsfeier meines Sohnes. Von dieser Stelle nochmal herzlichen Glückwunsch an Marie und Fadel!

Heute, Sonntag, habe ich erst mal einen Haufen Gruschd im neuen Haus erledigt: Löcher bohren, Möbel aufstellen usw. Am späteren Nachmittag konnte ich noch eine schöne Runde laufen. Zwar zum ersten Mal im Herbst mit langer Hose, aber angenehm sonnig (der Herbst, nicht die Hose). Ich hatte zwar für alle Fälle den Fotoapparat mit, es gab aber nichts wirklich medienträchtiges zu dokumentieren. Vielleicht war ich auch einfach nur zu schnell 🙂

Und in der Saune hat mir meine Frau das Fotografieren verboten.

Advertisements

Über modoufall

Manager und Triathlet
Dieser Beitrag wurde unter Biking, Sport, Triathlon abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s