Geschichten vom Lande

Am Samstag schaffte ich nach einer kurzen Einkaufstour einen Abstecher an den Breitenauer See. Dort drehte ich noch einige Runden im (thermisch absolut überflüssigen) Neoprenanzug. Aus purem Spieltrieb testete ich dabei die Schwimmtauglichkeit meines Radcomputers, gemäß der Anleitung von DCRainmaker. Ich steckte den edge 500 in einen Ziploc-Beutel und stopfte diesen unter meine Badekappe, und zwar am Hinterkopf. Die Herausforderung ist dann, so schnell zu schwimmen, dass das Teil nicht in Auto-Pause geht. Man merkt das recht deutlich, weil sich der Piepton direkt auf den Schädelknochen überträgt. Mit der Autolap-Funktion könnte man sich theoretisch im Wettkampf alle 500 Meter wecken lassen, hätte aber einiges Gefummel vor und nach dem Schwimmen zu kompensieren. Wie das Gerät 94 Meter hoch und 59 runter gemessen hat, ist mir allerdings ein Rätsel, das Wasser war nachher immer noch im See. Als weitere Spielerei übte ich die 90°-Kurve im Profi-Stil. In vier Ecken einmal rechts- und einmal linksrum um die Badeinsel. Ob ich so was im Wettkampf auch mal mache, werden wir noch sehen. Wiesbaden mit seinem Mäanderkurs böte sich an.

Am Sonntag habe ich noch eine Recom-Runde mit dem MTB gedreht, auf der Suche nach einem Schwimmgewässer in der näheren Umgebung. Nahe Bissingen hat ein Kanuverleih eine Station, die habe ich mir angeschaut. Dort kann man sicher auch gut und idyllisch schwimmen. Nach dem Urlaub werde ich das mal antesten. Die Kamera, die ich diesmal auf dem Helm montiert hatte, erregte einiges Aufsehen. Zum Glück hielt mich niemand für einen undercover-streetview-Agenten! Beim Alpencross muss ich die Kamerahalterung noch besser festzurren, die Videos vom Sonntag sind ziemlich verwackelt.

Hier ein Zusammenschnitt.

Advertisements

Über Günter

Manager und Triathlet
Dieser Beitrag wurde unter Sport, Triathlon abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s